Person


Letzte Änderung:  05.02.2016
ID: 2169
Name: Daege, Eduard
Geboren:10.04.1805
Gestorben:06.06.1883
GND-Nummer:116011661
Notiz: Daege, Eduard (Wilhelm). *10. April 1805 Berlin, †6. Juni 1883 ebd. Mal- und Zeichenstudium in Berlin ab 1820 bei Johann Gottfried Niedlich (1766–1837) und ab 1823 bei Wilhelm Wach (1787–1845). 1832/1833 Studienreise nach Rom. Seit 1835 Mitglied der Berliner Akademie der Künste, unterrichtete ab die Zeichen- und ab 1850 die Antikenklasse. Seit 1840 Professor. 1821 Mitwirkung an der Ausmalung des Schinkelschen Schauspielhauses am Gendarmenmarkt, 1846 beteiligt an der Ausmalung der Kapelle des Berliner Stadtschlosses. 1847 bis 1855 erstellte er die Wandmalereien im Neuen Museum in Berlin. Seit Sommer 1861 Nachfolger von Friedrich Wilhelm Herbig (1788–1861) als Direktor der Berliner Akademie, die er – verbunden damit auch die neu gegründete Berliner Nationalgalerie – bis zum Sommer 18741 leitete.


ID
Datum
Absender
Ort
Empfänger
Datensätze: 0

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.