Person


Letzte Änderung:  19.04.2016
ID: 2878
Name: Schröder, Paul G. A.
Geboren:01.02.1844
Gestorben:13.10.1915
GND-Nummer:117646571
Notiz: Schröder, Paul G. A. (eigentl. Paul Gustav Albert), Dr. * 1. Februar 1844 Elsterwerda, † 13. Oktober 1915 Jena. Studierte Geschichte und orientalische Sprachen in Berlin und Halle an der Saale; hier wurde er 1867 mit einer Dissertation De linguae Phoeniciae proprietatibus promoviert. 1869 veröffentlichte er ebenda seine Monographie Die phönizische Sprache. Entwurf einer Grammatik, nebst Sprach- und Schriftproben. Ab 1869 war er im diplomatischen Dienst tätig, zunächst als Dolmetscher in Konstantinopel, dann in Berlin als Dolmetscher des Deutschen Generalkonsulats bzw. der Deutschen Botschaft. 1882 bis 1885 wirkte er als Deutscher Konsul in Beirut. Ab 1890 war er mit Lucie Zollinger verheiratet, das Ehepaar hatte einen Sohn und drei Töchter. Schröder starb am 13. Oktober 1915 in Jena. Clara Schumanns Schülerin Agnes Schönerstedt war eine jüngere Schwester seiner Mutter.


ID
Datum
Absender
Ort
Empfänger
Datensätze: 0

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.