25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 14351
Geschrieben am: Mittwoch 06.06.1894
 

Frankfurt a/M d. 6 Juni 94
Lieber Volkland,
zwar bin ich vom Comitee nicht eingeladen, denke aber trotzdem, daß, wenn ich, wie ich hoffe, zu dem Musikfest nach Basel komme, mir die Herren zwei Freicarten |2| gewähren werden, und bitte Sie, mir Diese zu verschaffen. Da ich schwer höre haben Sie wohl die Güte die Herren um Plätze nahe dem Orchester zu bitten, damit ich doch theilweise genießen kann. Ich kann Ihnen nicht sagen, wie sehr es mich freut |3| das Fest unter Ihrer Leitung zu hören. Welch schönes Programm ist das!
So sehe ich Sie und Ihre liebe Frau denn bald, und diesmal in Ihrem Hause – wie freut mich das!
Alles Weitere dann mündlich. Die liebe Frau theilt mir wohl auf einer |4| Postcarte mit, ob ich auf die gewünschten Carten rechnen darf?
In alter treuer
Freundschaft
Ihre
Clara Schumann.
[Umschlag]
Herrn
Dr Alfred Volkland.
Basel.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Volkland, Alfred (1639)
  Empfangsort: Basel
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 10
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Theodor Kirchner, Alfred Volkland und anderen Korrespondenten in der Schweiz / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Dohr / Erschienen: 2022
ISBN: 978-3-86846-021-6
614f.

  Standort/Quelle:*) D-F, s: Autogr. K. Schumann, Nr. 210
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.