25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 14367
Geschrieben am: Montag 27.04.1840
 

Lieber Herr Zschiesche,
es thut mir leid keinen Gebrauch von Ihrem gütigen Anerbieten, uns heute nach Strahlau zu führen, machen zu können, da uns Mendelssohn heute Nachmittag besuchen will, was Robert nicht gern versäumen möchte. Verzeihen Sie, lieber Herr Zschiesche und zum Zeichen daß Sie mir nicht zürnen, besuchen Sie mich dieser Tage.
Ihre
Clara Wieck.
Montag Morgen.
Robert grüßt freundlichst! – –

Sr. Wohlgeboren
Herrn Zschiesche.
Jerusalemer-Straße
No. 1.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Zschiesche, August (3140)
  Empfangsort: Berlin
  SBE: II.17, S. 904

  Standort/Quelle:*) D-HVfmg, s: Rara/FMG Schumann,C.6
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.