25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 23611
Geschrieben am: Montag 27.07.1835
 

Liquid. extraj.
welche Sr. Wohlgebrn Herr Robert Schumann Herrn Julius Knorr zu erstatten
hat.
– r. 8 g. – Klage.
– ″ 6 ″ – Stpr. md
– ″ 1. – md. der Abschrift sub A.,
– ″ 4. – Vollmacht
– ″ 7. – Stpr. md.
– ″ 8. – p. obs. term. & Anwaldschftsgbr
– ″ 2. – Stpr. Caßation zur Schuldverschreibung
– ″ 4. – Substitution
– ″ 4. – md. u. Stpr.
– ″ 4. – Prov. Satz.
– ″ 8. – Renunciationsschreiben.
– ″ 6. – Stpr. md.
––––––––––
3 r. 2 g – Sa/.
1 ″ 4. 6. Stadtgerichtskosten
––––––––––
4 r. 6 g 6 g SaSar
Empfangen durch Herrn
Adv. Schleinitz. Leipzig
den 27 Juli 1835.
Adv. Heinrich Graichen

  Absender:
  Absender-Institution: Stadtgericht
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert
  Empfangsort: Leipzig
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
618f.

  Standort/Quelle:*) D-BNu, s: NL Schumann 100 (Akte Schleinitz), fol. 23
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.