25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7760
Geschrieben am: Dienstag 02.09.1879
 

Berchtesgaden d. 2 Septbr: 1879.
Liebste Frau Volkland,
ich denke, Sie werden mit mir zufrieden sein, daß ich Ihnen Ihre Freunde so schnell zuführe, denn mein Zureden veranlaßte sie doch zu dem Entschluß; so große Lust sie auch ohnedem hatten, so schien mir, als wollten sie mich hier nicht gern zurücklassen – es ist ja auch sehr hart, daß wir |2| bleiben müssen, aber, was hilft’s? es geht jedoch so viel besser, daß ich schon wieder auftreten kann. Nicht wahr, liebe Frau Volkland, Sie bleiben noch in München? wir haben uns entschlossen, wenn möglich, die Zeit die wir jetzt versäumt, dort nachzuholen. – Ich könnte ja zur Noth jetzt transportirt werden, soll ich aber nach München kommen, und gar nicht gehen können? vielleicht gar <zu> durch zu viel Anstrengung mir einen Rückfall zuziehen? |3| es ist eben mein Knie noch geschwollen, daran liegt es, daß ich noch immer den Fuß horizontal liegen haben muß.
Ihre Berichte waren mir sehr interressant – mit Levi haben Sie wohl nicht darüber gesprochen? Dieser war mehrere Tage einer Cur unterworfen, wo er zu Haus bleiben mußte (er schrieb es mir.) Wird denn etwa die Trilogie nächste Woche wiederholt? das wäre freilich schrecklich für mich! –
Die arme Marie hatte einen recht freudlosen |4| Geburtstag, ich hatte ja nicht das Kleinste für sie besorgen können, nicht einmal ein paar Blumen, was mich furchtbar traurig machte. Briefe blieben auch aus, weil sie in München poste rest. liegen<,> und Levi, der alte Freund, der es wußte, sandte keinen Gruß! das hat mir recht leid gethan! – Ach, wenn man unwohl ist, wie sieht sich da Alles so traurig an. Doch, Klagelieder will ich Ihnen nicht schicken, ich darf ja hoffen Sie Beide bald zu sehen! –
Getreu
Ihre
Clara Schumann.
Marie grüßt schönstens u. dankt f. Ihren Gruß gestern!
H. reisen morgen früh. – Für sie ist es mir lieb, denn nur Jemand leidend zu sehen stimmt herab.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Berchtesgaden
  Empfänger: Volkland, Henriette (1640)
  Empfangsort: München
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 10
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Theodor Kirchner, Alfred Volkland und anderen Korrespondenten in der Schweiz / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Dohr / Erschienen: 2022
ISBN: 978-3-86846-021-6
298f.

  Standort/Quelle:*) D-F, s: Autogr. K. Schumann, Nr. 61
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.