25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7762
Geschrieben am: Dienstag 30.09.1879
 

Frankfurt d. 30. Sept. 79.
Liebste Frau Volkland!
Für heute möchte ich Ihnen wenigstens sagen, dass, wenn ich diesen Winter überhaupt kommen kann (mit England ist noch immer nichts entschieden) ich es nur für Ihres Mannes Benefice, und natürlich als Freundin thue also zum 4t. Januar komme. Wäre es dann aber nicht möglich die Quartettunterhaltung am 1ten Januar zu arangiren? Es würden mir dadurch an meiner Zeit drei Tage erspart, da die Schule doch |2| erst am 2t. Januar angeht? oder, ist dies nicht möglich, könnte Ihr Mann nicht etwa mit Hegar sich in Verbindung setzen, dem ich ja versprach dies Jahr wieder zu kommen. vielleicht kann Hegar für den 1. Januar oder <>30t Dezember (das ginge auch) eine Kammermusiksoiré arangiren? Halten Sie mir also den 4.t Januar noch frei, ich hoffe Ihnen meine Entscheidung bis Ende Oktober geben zu können, können Sie aber nicht so lange warten, so theilen Sie es mir mit, und ich will dann nochmals |3| überlegen.
Unser Häuschen in Baden ist nun verkauft, freilich mit Verlust, aber doch zu unserer Beruhigung. Marie war dort hatt<e> Alles abgeschlossen, einen Theil der Möbel versteigert, u einen Theil mit hierher gebracht. Für letztere war das Haus recht eine Last, sie hatte nur Mühen, und wir keine Freude mehr davon. Freilich, ohne Wehmuth kann ich nicht der Zeiten gedenken, die uns dort Leid und Freude brachte [sic]!
Addio für heute
von uns Dreien die herzlichsten Grüsse |4| und für Sie die besten Wünsche von Ihrer
treu ergebenen
Clara Schumann.
Ginge es bei Ihnen mit der Kammermusik-Soiree am 30ten oder auch 29ten, so wäre mir das auch recht – dann schreiben Sie nicht nach Zürich deshalb, denn lieber ist mir, Hegar schreibt von sich aus an mich – er weiß ja, wann ich in Basel spiele.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Volkland, Henriette (1640)
  Empfangsort: Basel
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 10
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Theodor Kirchner, Alfred Volkland und anderen Korrespondenten in der Schweiz / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Dohr / Erschienen: 2022
ISBN: 978-3-86846-021-6
301f.

  Standort/Quelle:*) D-F, s: Autogr. K. Schumann, Nr. 63
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.