25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7764
Geschrieben am: Freitag 17.10.1879
 

Frankfurt d. 17. Okt. 79.
Lieber Freund!
Wie sonderbar! Ihr Brief kam gerade als ich Ihnen für den 4t Januar zusagen wollte, allerdings freilich in der Voraussetzung, dass eine Quartettunterhaltung sich daran reihen würde.
Es thut mir herz-|2|lich leid dass es mir nun doch nicht gelingt Ihnen einen Beweis zu geben wie gern ich Ihnen einen Wunsch erfülle. Indess erhielt ich abermals Brief aus England, mit so brillianten Anerbieten, dass ich in schweren Scrupeln |3| jetzt lebe, soll ich / oder soll ich nicht? Wollen Sie mir den letzten Termin sagen zu welchem Sie meine Entscheidung haben müssen.
Gehe ich nicht nach England, so würde ich für Basel den 22t. Februar oder 7t März wählen.
Ihre liebe Frau soll |4| mir nur per Karte mittheilen wie lange Sie noch warten können. Levi bittet abermals sehr für Anfang Januar, aber auch ihm kann ich jetzt nicht bestimmt antworten.7
Mit den herzlichsten Grüssen an Sie Beide Ihre
alt ergebene
Clara Schumann.
[Umschlag]
Herrn Musikdirektor
Alfred Volkland
Basel
Domhof.
Schweiz

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Volkland, Alfred (1639)
  Empfangsort: Basel
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 10
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Theodor Kirchner, Alfred Volkland und anderen Korrespondenten in der Schweiz / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Dohr / Erschienen: 2022
ISBN: 978-3-86846-021-6
304f.

  Standort/Quelle:*) D-F, s: Autogr. K. Schumann, Nr. 65
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.