25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7797
Geschrieben am: Mittwoch 25.05.1881
 


Frkf. a/m d. 25 Mai 81
Liebe Frau Volkland,
ich schrieb auf Ihren lieben Brief nicht früher, weil ich Ihnen unser Fremdenzimmer anbieten wollte, u. wegen meiner ┌Kinder┐ Bleiben noch nicht sicher war. Nun sind sie in Kreuznach und kehren erst Ende Juni auf ein paar Tage zurück. Wir gehen über Pfingsten zu ihnen, kehren aber am 8ten Juni zurück, und würden Sie mit herzlicher Freude bei uns sehen – vom 9ten an. Sie stellten mir Ihres lieben Mannes Besuch in Aussicht – ich hoffe Sie kommen dann mit. Bitte sagen Sie mir bald ein Wort. Wir gehen im July nach Gastein, August nach Flims, wo meine Kinder sein werden. Vielleicht kommen Sie auch? Herzlich Ihre Clara Schumann.
Mein Schwiegersohn hat schon in Flims bestellt
|2| An Frau Henr. Volkland.
Basel.
Domhof.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Volkland, Henriette (1640)
  Empfangsort: Basel
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 10
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Theodor Kirchner, Alfred Volkland und anderen Korrespondenten in der Schweiz / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Dohr / Erschienen: 2022
ISBN: 978-3-86846-021-6
357f.

  Standort/Quelle:*) D-F, s: Autogr. K. Schumann, Nr. 91
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.