19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 18656 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 30.06.1895
 

Graz 30/6 95

Liebe theure Frau Schumann!

Herzlichst danke ich für Ihre so warme Theilnahme, ich habe wirklich recht ausgestanden; erst seit einigen Tagen erlauben wir uns eine gewisse u. haltbare Besserung anzunehmen. Ich bin von dieser Irisentzündung wie aus dem Hinterhalt förmlich überfallen worden. Immerhin war es noch ein Glück, daß es mich hier traf, wo ich bei meiner Tante Wüllerstorf die liebevollste u. sorgsamste Pflege fand. Wann wir aufbrechen können ist noch unbestimmt; wir können immerhin froh sein wenn wir gegen halben Juli in Heiden eintreffen würden! – Es freut mich aus Ihrem Brief zu sehen, daß Sie wieder in dem schönen Interlaken sind, schade daß Sie nicht die vorjährige Wohnung haben; der Blick auf die Jungfrau, wenn es auch täglich derselbe ist, hat doch etwas sehr erfrischendes. Ihr Gesundheitszustand ist – wie Sie sagen – „leidlich;“ dem Wunsch meines Herzens folgend lege ich mir dieses Wort vielleicht allzugünstig aus! Möge der Sommer so schön bleiben wie er jetzt anfängt, damit Sie im Herbst mit einem guten Vorrath von Stärkung nach Haus zurückkehren können! – Fräulein Helene meine Schreiberin u. unermüdliche Vorleserin u. Pflegerin dankt für Ihre freundlichen Grüße u. erwidert sie mit mir auf’s Herzlichste auch an Fräulein Marie. Werden Sie Fräulein Eugenie diesen Sommer bei sich sehen? Dann bitte auch ihr Alles Schöne! –
In herzlichster Verehrung
Ihr Herzogenberg

Meine Tante bittet mich Ihnen einen Gruß auszurichten.
Nachschrift
Sie haben wohl von dem furchtbaren Tod Conrad Fiedlers gehört, die Nachricht hat mich auf’s Tiefste erschüttert; daß ein so herrlicher Mensch durch einen so blinden rohen Zufall sterben mußte! –

  Absender: Herzogenberg, Heinrich Freiherr von (692)
  Absendeort: Graz
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
818f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.