15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 20808 Brieftext


Geschrieben am: 18.12.1895
 

Frankfurt, den 18. Dez. 1895
Liebste Anna,
ich mußte das Fest erst vorübergehen lassen, ohne dir ein kleines Erinnerungszeichen zu geben. Ich sende dir hierbei eine Photographie aus letzter Zeit von mir, die du sicher noch nicht hast. Wenn du sie zuweilen betrachtest, so denke meiner freundlich, die so oft in innigster Dankbarkeit Eurer gedenkt. -
Von den Kindern hast du wohl öfter direkt gehört. Ferdinand ist jetzt unser Hausgenosse, er studirt fleißig, da er aber so spät begonnen, ist es doppelt schwer für ihn, er ist mit Leib und Seele dabei, aber, ich glaube, von der Schwere des Berufs hat er noch keinen Begriff, er ist eben noch bei den Anfangsgründen, die er als Kind schon hätte erlernen müssen. Nun, wir müssen eben thun, was wir können. Er ist ein lieber Mensch, noch ganz unverdorben. Felix ist wir Ihr wißt, in Zürich, im selben Geschäft mit Alfred, der jetzt 6 Wochen Urlaub nehmen musste, weil er sich überarbeitet hatte und der Erholung bedurfte. Das war uns recht beunruhigend. Julie ist bei der Mutter in Wiesbaden, dort als Lehrerin ihren Beruf zu finden. Walther und Erich sollen sehr fleißig geworden sein. -
Leider sieht es bei uns im Haus traurig aus. Marie liegt nun schon Wochen sehr zu Bett an Ischias, und kann noch immer das Bett nicht verlassen, dazu bin ich selbst gar nicht wohl, und so leben wir sehr still, können aber, Gott sei Dank, doch unsere Stunden geben. Marie liegt dann dabei auf einem Chaiselongue. Von allen Seiten hören wir, daß dieses Leiden sehr langsam nur wieder verschwindet, und so üben wir uns in Geduld.
Möget doch Ihr, du und deine Lieben, ein frohes Fest feiern, das wünschen wir von ganzem Herzen, und würde ich mich sehr freuen, theiltest du mir einmal etwas Ausführlicheres über Euch mit, auch über Eure Kinder. Der Himmel wolle Euch das alte Jahr froh beschließen lassen und in dem neuen Euch alles Trübe fern halten.
Das ist auch Mariens Wunsch.
Deine alte treue
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absender-Institution:
  Absender Ort:
  Empfänger: Henne, Anna geb. Schumann, Anna (2892)
  Empfänger-Institution:
  Empfänger Ort:

  Druckort 1: J. A. Stargardt, Berlin, Auktion 25./26. März 2014, Kat. 700, S. 404, Nr. 833 (Teildruck)
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.