19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 8171 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 17.07.1895
 

Interlaken 17.7.95. Dr. Aemmer Lindengarten.

Geehrteste Frau,

Zuerst nehmen Sie meinen Dank für Ihr freundliches Schreiben.
Es kann mir ja nur ehrenvoll sein, meine Briefe in solcher interessanten Sammlung zu sehen, aber ich bezweifle sehr, daß dieselben es werth sind, überhaupt gedruckt zu werden, ich bin keine Schriftstellerin und habe mich jedenfalls in einfachster Weise ausgedrückt. Daher möchte ich Sie nun freundlichst bitten, mir die Briefe einmal für ein paar Tage zur Durchsicht zukommen zu lassen, vielleicht daß ich doch den einen oder anderen Satz weglassen, oder hier und da ein Wort ändern möchte. Sie werden meine Bitte gewiß gerechtfertigt finden. Ich denke bis 15t Sept. hier zu bleiben und würde Ihre Sendung mich unter obiger Adresse sicher erreichen.
Mit hochachtungsvollem Gruße
Ihre ergebene
Clara Schumann.

[Umschlag]
Frau Marie Lipsius
(La Mara)
Bad-Ischl.
Ober Östreich
9. Valerie Strasse

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Interlaken
  Empfänger: Lipsius, Marie (961)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
842f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.