19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10419 Brieftext


Geschrieben am: Montag 02.12.1872
 

Wien d. 2 Dec. 1872.

Meine liebe Emma,

habe ein Wort des Dankes für Deine lieben Zeilen. Ach, der Schlag, der uns wieder getroffen, ist unendlich schwer! was war die heißgeliebte Julie uns Allen! ihrem Manne der Inbegriff alles Erdenglückes! ich erzähle Dir mündlich, meine Liebe! Du sollst heute nur den Dank Deiner alten Freundin haben! – Die herrliche Kunst bewährt sich auch jetzt wieder als meine getreueste Helferin – sie läßt mich leichter tragen, indem sie mich über das Erdenwehe oft hinweg erhebt, aber, das Herz blutet doch. Dem Himmel Dank ist mir doch so <>manch reicher Schatz in meinen anderen Kindern noch erhalten, und in diesem Besitze schöpfe ich neuen Lebensmuth.
Am 14ten Jan. komme ich nach Leipzig, und hoffe dann Dich zu umarmen wie ich es jetzt im Geiste thue!
Grüße und Dank Deinem lieben Manne, und Helene? wie geht es ihr? Getreu
Deine
Clara.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Wien
Empfänger: Leppoc, Emma, geb. Meyer, Emma (2583)
  Empfangsort: Leipzig
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
234
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.