19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10608 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 06.03.1874
 

Berlin In den Zelten. 11 N. W.
d. 6ten März 74.
Geehrtester Herr!
Sie werden durch Herrn Professor Kiel gehört haben, daß man Herrn Bargiel, meinen Bruder, in Rotterdam bedeutende Gehaltserhöhung geboten hatte um ihn dort zu halten; nun aber erfuhr ich durch Herrn Prof. Schöne, daß man jetzt an der Hochschule ihm auch ein Fixum bieten könne, welches seine Einnahmen hier nicht unbeträchtlich erhöhen würde. Ich habe ihm deßhalb gleich geschrieben u. habe an Sie nur die Bitte einstweilen noch nichts in der Sache zu thun, und gütigst entschuldigen zu wollen, wenn Sie schon Mühen dadurch gehabt.
Ich hoffe, daß die besseren Aussichten es meinem Bruder doch noch ermöglichen seinen großen Wunsch nach Deutschland zu kommen auszuführen. Sobald ich seine Antwort habe, erlaube ich mir Ihnen dieselbe mitzutheilen.
Hochachtungsvoll ergeben
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Berlin
Empfänger: Daege, Eduard (14876)
Empfangsort: Berlin
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 18
Briefwechsel Clara Schumanns mit Korrespondenten in Berlin 1856 bis 1896 / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Eva Katharina Klein und Thomas Synofzik / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-055-1
80f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.