25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11676
Geschrieben am: Montag 02.04.1883
 

Frankf. d. 2 April 1883.
Liebste Marie
einen innigen Gruß und Wunsch muß ich Ihnen noch zum 18t senden – wie werden wir an dem Tage Ihrer gedenken mit allen guten Wünschen für die Reise! Wie schön, daß der Mai Sie uns wieder bringt, und wohl auch unsere Elise? ich kann aus Ihrem lieben Briefe, der mich so sehr erfreut, nicht entnehmen, ob sie mit Ihnen reist? hoffentlich hören wir es noch direct von ihr.
Was giebt es Alles zu erzählen! wie freuen wir uns auf einen gemüthlichen Tag bei Ihnen! –
Was Sie mir über Elise schrieben hat mich so sehr interessirt – welches Glück, daß sie so befriedigt lebt. Wüßte ich nur erst, wo sie hinziehen werden? wie sehr wünsche ich, daß sie Frankf. wählen – Sie könnten hier wie auf dem Lande leben, und doch der Stadt nah u., vor allem, uns!
So denn, mit Gott, auf baldiges Wiedersehen! (Gretchen – Faust!)
XXXX
In alter Treue
mit herzlichen Grüßen
an den lieben Mann
Ihre
Clara Schumann.

[Umschlag]
Frau Gräfin
Marie v. Oriola.
Zum 18ten April.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Oriola, Marie von, geb. Christ, verh. Berna (2699)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 12
Briefwechsel Clara Schumanns mit Landgräfin Anna von Hessen, Marie von Oriola und anderen Angehörigen deutscher Adelshäuser / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-86846-023-0
541f.

  Standort/Quelle:*) D-DÜhh, s: 67.6395
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.