19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11954 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 02.07.1885
 

Wildbad Gastein d 2ten Juli 85. bei Laura Windischbauer.

Liebe Freunde,

ich konnte nicht gleich, wie ich gern wollte, für das Ueberschickte danken, da ich wirklich zu Hause gehetzt war. – Nun thue ich es aber von hier aus gleich! – Wie viel Mühe haben Sie sich gemacht! – Dafür hoffe ich Ihnen bald selbst die Hand zu drücken. – – – Was nun aber die Vorrede betrifft, so befinden wir uns in der Lage der Kinder, die nicht gern eine Geschichte das zweitemal anders erzählt haben wollen als das erste mal. – Ihre erste Vorrede war so schön, so warm empfunden, während Diese eigentlich mehr nur Einleitung ist. – Mir scheint die erste betont mehr das was mir am Herzen liegt u. mich überhaupt zur Herausgabe bestimmte. – Vielleicht setze ich selbst mit zur Hülfenahme Ihrer ersten schönen Vorrede etwas auf, – wenn Sie mir dieselbe noch einmal zukommen lassen wollen. – Weiteres sprechen wir hoffe ich Ende dieses Monats<>. – Wir verlassen Gastein am 22ten u. würden dann den 23ten in Berchtesgaden sein u. Sie nachmittags besuchen. – – Nun bitte ich Sie, lesen Sie inliegenden Brief an Wach u. befördern sie [sic] ihn möglichst schnell an seine Adresse, die ich nicht weiß. – So wissen Sie denn auch gleich worum es sich jetzt handelt.
Uns geht es, seit gestern hier, gut; – aber wir langweilen uns gründlich. – Alles sonstige verspare ich mir bis wir uns sehen; ich hörte es geht Ihnen Beiden so gut, gewiß waren Sie auch recht überrascht über Levis längeren Aufenthalt u. sehen sich wohl oft!–
Marie grüßt sehr! – Ich bin in alter Treue Ihre
Clara Schumann.

Ich habe keine bayrischen Marken, daher ich Sie bitte die 20 Pf. auf d. Wach’schen Brief zu kleben. – Eben finde ich doch noch eine bayrische Marke!

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Wildbad Gastein
  Empfänger: Herzogenberg, Heinrich u. Elisabeth von (2429)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 15
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit den Familien Voigt, Preußer, Herzogenberg und anderen Korrespondenten in Leipzig / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller, Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-86846-026-1
589f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.