19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 12384 Brieftext


Geschrieben am: Montag 19.05.1890
 

Frankfurt a/M d. 19 Mai 1890

Lieber Joachim

eben höre ich von Herrn Ladenburg, daß Ihr Engagement in Weimar sich verschoben hat, Sie aber dennoch am 27ten kommen wollten. Das macht mir nun doch Scrupel, anzunehmen, daß Sie von Berlin eigens hierher kommen mich zu besuchen. Bei mir paßt es ja zu jeder anderen Zeit bis Ende Juni, u. wäre es denn nicht besser für Sie, Sie vereinigten Ihren Besuch bei uns mit Weimar? Gern hätte ich darüber noch ’mal genaue Nachricht, weil ich mich mit meinen Plänen für die Pfingsttage darnach richte. Vielleicht wäre es Ihnen eben so recht erst am 29–30ten zu kommen? Bitte, bestimmen Sie, sollte es Ihnen aber überhaupt jetzt (da Weimar verschoben ist) nicht mehr gut passen, so sagen Sie es offen, lieber Freund. Wir freuen uns ja so sehr Sie zu sehen, aber das Opfer darf nicht gar zu groß sein! –
Herzlich
Ihre
alte
Cl. Sch.

Wie traurig daß ich nicht in Bonn sein konnte! –

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Joachim, Joseph (773)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
1390f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.