19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 13445 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 08.10.1875
 

Düsseldorf d. 8t Oct.

Lieber geehrter Herr Röntgen!

Ich kann Ihnen leider heute doch nicht unbedingt zusagen da ich nicht ein über den anderen Tag öffentlich spielen kann, weil es mich zu sehr angreift. Kann das Quartett nicht Sonntag den 31sten Statt finden so muß ich wohl darauf verzichten, was mir in so fern sehr leid thäte als ich dann um die Freude des Musizierens mit Ihnen käme. Nun, vielleicht läßt es sich doch arrangiren und in dem Falle wäre ich mit Ihrem Vorschlag hinsichtlich des Programms vollkommen einverstanden. Sie geben mir wohl hierauf gelegentlich eine Antwort. Ich bin vom 12ten an wieder in Berlin.
Mit den herzlichsten Grüßen an Sie und alle Ihre Lieben

Ihre
getreu ergeb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Düsseldorf
  Empfänger: Röntgen, Engelbert (13775)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
782f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.