19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 18735 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 12.09.1889
 

Loschwitz d 12.9.89
Liebe Frau Schumann
Meine herzlichsten Wünsche zu Ihrem schönen Feste; möchte es Ihnen ferner so gut gehn wie bisher u Sie noch lange allen Ihren vielen Freunden erhalten bleiben u Sie mit Ihren Lieben gesund erhalten sein.
Meine kleine Gabe zur Erinnerung an Dresden soll Ihnen ein Andenken sein an die Jahre, die Sie hier verlebt, nehmen Sie sie mit Nachsicht an u seien Sie von All den Meinen u mir, herzlichst gegrüßt.
Pauline Hübner

Mein Sohn Eduard bringt mir eben die Photografie u hat sich erlaubt Ihnen die beifolgende Zeitung Zur [sic] freundlichen Erinnerung beizulegen.

  Absender: Hübner, Pauline (748)
  Absendeort: Loschwitz
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
657
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.