19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 18837 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 01.06.1879
 

Liebe, verehrte Freundin!

Lassen Sie mich Ihnen, bevor wir uns sehen, ein Wort des herzlichst empfundenen Dankes für Ihre lieben, lang entbehrten Schriftzüge sagen. Daß sie zum 28ten kamen erhöht mir ihren Werth noch. Ich hoffe nun mündlich zu hören, aus welcher Ursache ich es vermissen mußte, direct über Jemand zu hören, der mir stets, wie nur Wenige in meinem ganzen Leben, theuer und verehrungswürdig war. Dieser Jemand ist natürlich eine „Sie“.
Stets derselbe
J. J.

  Absender: Joachim, Joseph (773)
  Absendeort: o. O.
  Empfänger: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
1189f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.