19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21657 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 15.07.1885
 

Wildbad-Gastein d. 15 Juli 1885. bei Frau Windischbauer
Liebes Fräulein,
leider kann mich die Moritz nicht vor dem 3ten Aug. aufnehmen, u. mußte ich mich deshalb entschließen bis 1ten Aug hier zu bleiben. Wie lange bleiben Sie bei der Thekla? lassen Sie mich das wissen, bitte. Müßten Sie etwa früher (d.1,2,oder 3ten) fort, so fänden Sie mich in Berchtesgaden in der Post, aber, da ich meist am Königsseee sein werde (b. Herzogenbergs) so müßten wir uns über die Zeit eines Zusammentreffens unten vereinigen. Sie wenigstens noch eine halbe Stunde zu sehen hofft von Herzen
Ihre
aufrichtige
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Wildbad - Gastein bei Windischbauer
  Empfänger: Wendt, Mathilde (1688)
  Empfangsort: Obersalzberg
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 14
Briefwechsel Clara Schumanns mit Mathilde Wendt und Malwine Jungius sowie Gustav Wendt / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2011
ISBN: 978-3-86846-025-4
105f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.