19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 21672 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 15.09.1886
 

Frau Cl. Schuman[n]
München.
Hôtel Marienbad

Liebes Fräulein,
ich füge hier meine herzlichen Grüße und vielen Dank für die lieben Geburtstagsgrüße1 bei, die mir alle gestern zukamen. Es bleibt mir nicht Zeit zu mehr, daher entschuldigen Sie daß ich diese Gelegenheit benutze. –
Der liebe H. ist gestern angelangt, morgen wird begonnen. Wäre nur die Hitze nicht so colossal! –
Ihre altergb
Cl. Sch.

Ich komme wohl erst Ende d. M. nach Haus, wo mich so Liebes von Ihnen erwartet!!! –

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: München
  Empfänger: Wendt, Mathilde (1688)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 14
Briefwechsel Clara Schumanns mit Mathilde Wendt und Malwine Jungius sowie Gustav Wendt / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2011
ISBN: 978-3-86846-025-4
132f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.