19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 2794 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 14.11.1850
 

Lieber Schumann,

Am Montage des 25 Nov: soll im Musiker Pensionsfonds-Conzert die Peri aufgeführt werden. Da wir die Orchesterstimmen nicht besitzen und es ein Wohlthätigkeits Conzert ist, wobei so viel als möglich gespart werden muß, so frage und bitte Dich: ob Du uns die Orchesterstimmen zu dieser Aufführung leihen willst? Wo möglich: 4 Viol I. 4 Viol Viol II. 2 Violen 6-7 Baßtimmen und alle Bläser u. Pauker-Partitur u. Chorstimmen sind hier in genügender Anzahl. - Erfüllst Du unsere Bitte so sei so gut die Stimmen gleich auf dem schnellsten Wege an mich abzuschicken da wir im Laufe der nächsten Woche schon eine Orchesterprobe machen wollen; jedenfalls bitte ich Dich aber schleunigst um eine Zeile Antwort Daß es Dir in Düßeldorf wohl geht habe ich aus den Zeitungen ersehen und mich herzlich darüber gefreut. Verzeih' meine Kürze, aber ich muß ins Conzert u. der Brief soll heute noch fort. Empfehle mich bestens Deiner lieben Frau.
Dein Ferdinand David

Leipzig d <>14t Nov. 1850.

Solltest Du die Stimmen nicht in der oben angegebenen Anzahl haben so habe die Güte, uns nur zu schicken was Du hast, wir la[ssen] dann das Fehlende doubliren.

[BV-E, Nr. 4057, dat. 24. November 1850:] F. David. [Versand:] fr. [beantwortet:]
NB.

  Absender: David, Ferdinand (339)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (15143)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
321f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.