19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 6405 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 20.12.1837
 

Lieber Musikmensch!
Was machen Sie denn mit all’ meinem Manuscript, es kommt ja gar nichts mehr. Jedenfalls wär’ es doch interessanter gewesen, als die Königsberger Sauçe über die langweilige Ino des Hr. Sämann. Aus Königsberg wird nie etwas besseres kommen, als Karpfen mit Lorbeerblätter und Meerettig. Genug! Die vier Bitten in meinem letzten Privatbriefe, sind sie zu Erfüllungen geworden? Hat Hofmeister nun endlich das verdammte Manuscript, oder nicht? die andern Bitten weiß ich nicht mehr. Ueber Agnes weiß ich nicht mehr zu sagen, als hier steht. Man muß entweder ein Buch oder einen Satz darüber schreiben. Ueber Vieuxtemps, der in einem wenig besuchten Conzert ungeheuren Beifall gehabt hat, habe ich einen größern Artikel für die Spenersche Zeitung geschrieben. Er will nach Dresden zurück, um mit Henselt bei Hofe zu spielen. Zu Neujahr werde ich einen Gesammtbericht über Joseph und Messias von Händel, über Möser’s und Zimmermanns Soireen usw. schicken. Nun kommt das, worüber Sie sich wundern werden, daß es nicht gleich im Anfange steht. Können Sie mir noch vor Neujahr – Geld schicken. Etwa 2 Louisd’or. Um diese Zeit will ich alles Geld haben, und ich habe viel zu bezahlen. Gewiß habe ich noch nicht so viel zu fordern aber ich würde es nachverdienen. Darauf mein Wort. Beikommend ein Brieflein von Ihrem Universitätfreund Lemcke der vor wenig Tagen nach Danzig zurück gereist ist. Er kommt wieder hierher. Kommt nicht bald etwas über meine Lieder? Und haben Sie die Seraphina Op. 19 von Simrock. Wenn nicht, will ich sie schicken. Das Heft bei Br. und Härtel ist auch heraus. Op. 18. Schreiben Sie doch jetzt einige Zeilen an mich, vergessen Sie nicht Ihren
treueigenen
F. H. Truhn

Berlin d 20/12 37.
Friedrichsstr. 108 bei Pattri.

[BV-E, Nr. 812:] Mit kl. Correspondenz.

  Absender: Truhn, Friedrich Hieronymus (1602)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schumann, Robert (1455)
  Empfangsort:
  SBE: II.17, S. 764ff.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.