19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 6853 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 27.09.1840
 

Geehrter Herr,

Mit meinen herzlichen Glückwünschen und viel freundlichen Dank begleite ich noch diese Hefte, welche Sie die Güte hatten mir zu überlassen. – Ich bin vor wenig Tagen zurückgekehrt und habe unser Haus recht still und leer wiedergefunden, werde auch noch lange Zeit gar schmerzlich entbehren, nun nichts mehr von Ihnen zu hören. – Erfüllen Sie mir doch noch die Bitte, mir die Namen Ihrer neusten Werke, welche wohl für mich passen, aufzuzeichnen, ich werde immer gleiches Interesse für Ihre Compositionen behalten, die mir schon so viel Genuß und Freude gewährten. Leben Sie wohl, meine Mutter sagt Ihnen und Ihrer lieben Frau recht herzliche Grüße. Um ein freundliches
Andenken bittet
Ihre ergebenste
Clara Devrient.

Herrn Doctor Schumann.
hierselbst

  Absender: Devrient, Clara (356)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Schumann, Robert (14753)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 19
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1828 bis 1878 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2018
ISBN: 978-3-86846-029-2
327
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.