19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 7464 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 19.08.1886
 

Donnerstag d. 19 Aug 86

Liebe Frau Franz
wir dachten Sie morgen (Freitag) zu besuchen, wenn es Ihnen paßt? ich komme dann aber mit Marie1 allein, da Eug. n. Reichenhall mit Vonder Muhll’s geht. Um 1 Uhr sind wir bei Ihnen, u. können bis 5–6 Uhr |2| bleiben. Aber nun noch die Bitte um ein sehr einfaches Mittagessen, da ich weder Saueres, noch Obst, noch irgend Etwas, worin Mandeln sind, essen darf. Ich möchte so ungern daß Sie für mich Umstände machten, daher ich dies erwähne.
Geben Sie Ueberbringer Dieses, bitte, eine Antwort.
Wenn es aber regnet, so wie heute, dann kommen wir nicht.
Herzlich Ihre
Clara Schumann.

[Umschlag]
Frau
Dr Anna Franz.
Berchtesgaden
Idyllenhaus, Reichen-
haller Strasse.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Berchtesgaden
  Empfänger: Franz, Anna geb. Wittgenstein (478)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 4
Briefwechsel Clara Schumanns mit Maria und Richard Fellinger, Anna Franz geb. Wittgenstein, Max Kalbeck und anderen Korrespondenten in Österreich / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Anselm Eber und Thomas Synofzik / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-015-5
441f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.