25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 9388
Geschrieben am: Sonntag 11.10.1863
 

Düsseldorf d. 11 Octbr. 1863.

Lieber Joachim,

in all dem Troubel, in welchem wir uns das letzte mal sahen, konnte ich Ihnen gar nicht sagen, was mich so innig erfreut, daß ich Sie nämlich am 16ten in Cöln sehen und hören werde, nun und sprechen hoffentlich auch. Wie sind Sie nach Haus gekommen? haben Sie nicht noch viel Aerger mit dem verunglückten Koffer gehabt?
Wie geht’s der lieben Ursi, die ich herzlich küsse? ich wüßte so gern Alles gleich, doch, was mögen Sie jetzt zu thuen haben! schreiben Sie also nicht, bald sehe ich Sie ja; aber denken Sie Beide manchmal an mich, weil ich’s so viel an Euch thue, und nun Adieu, mein lieber Joachim.
Ihre
alte Cl. Sch.

Können Sie, so suchen Sie die Daten der ersten beiden Concerte in Hannover zu erfragen, damit wir in Cöln Näheres besprechen können.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Düsseldorf
  Empfänger: Joachim, Joseph (773)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
740f.

  Standort/Quelle:*) D-Zsch, s: 6458-A2
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.