25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 9790
Geschrieben am: Sonntag 14.06.1868
 

Baden d. 14. Juni 1868.

Lieber, verehrter Freund,

so eben hierher zurückkehrend finde ich die Verlobungs-Anzeige Ihrer lieben Tochter Charlotte. Ich eile Ihnen und <>dem jungen Paar meine innigsten Glückwünsche zu senden! der Bräutigam ist wohl derselbe H. v. Stahl, den ich bei Ihrem Herrn Schwiegersohn Eckart kennen lernte, und der dort Hausfreund war? – So wechselt auch bei Ihnen Leid und Freud! ich hörte zu meiner großen Betrübniß, daß Ihre liebe Frau wieder so leidend sey! Ich hoffe zu Gott, daß sich wie früher das Leiden wieder zum Besseren wende, und ihr das Glück wird, ihrer Kinder Freuden mit genießen zu können. Alles Gute für Sie, und alle Ihre Lieben, die lieben Eckart’s nicht zu vergessen, von
Ihrer
von Herzen ergeb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Baden-Baden
Empfänger: David, Ferdinand (339)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
353f.

  Standort/Quelle:*) D-Zsch, s: 96.57-A2
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.