19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10156 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 08.06.1872
 

Baden, den 8. Juni 1872.

Liebe Frau Ebner!

Hier schicke ich Ihnen einen soeben angekommenen Brief!
Wie habe ich meine dumme Bescheidenheit diesen Morgen bereut! Ich wäre so gern mit Ihnen gefahren, dachte aber Brahms führe mit Ihnen, und, da Sie mir nichts sagten, so that ich es auch nicht. Nun denken Sie mein Missgeschick! als Sie fort waren und der Doctor mich verlassen hatte, sagten mir die Kinder, dass Sie ganz allein gewesen seien und Eines von ihnen mitzufahren gebeten hätten! Ich schickte nun gleich nach einem Wagen um Sie noch einzuholen, fuhr an die Chaussee, wo Sie vorbeikommen mussten und stieg da aus um zu warten. Da fiel mir ein, es sei wohl noch sicherer, wenn ich einen Seitenweg den Berg hinauf einschlüge und am Schloss oben (das heisst am neuen Schloss, wo Sie auch vorbei mussten) zu warten. An die zehn Wagen kamen, Sie waren aber nicht darinn! Was sollte ich nun thun? Einen leeren Wagen um hinauf aufs alte Schloss zu fahren, fand ich da natürlich nicht, meine Füsse aber hätten mich nicht mehr hinaufgetragen, ich ging also traurig den Berg wieder hinab. Unten fiel mir ein, am Ende seien Sie gar nicht hinaufgefahren, sondern an die Bäder und das Kurhaus gegangen! Da suchte ich nun, fand Sie aber auch nicht, und so kam ich, grollend mit dem Doctor, (der mich verhindert hatte mit hinauszugehen, wo ich gesehen hätte, dass Sie allein waren), nach Hause zurück. Ich kann Ihnen nicht sagen, wie leid mir die Sache that! Wie schönes Wetter haben Sie heute in Heidelberg gehabt! Das tröstet mich etwas. Wir hätten wirklich zusammen beide eine Partie heute machen können, hätte ich nicht die Idee gehabt, Brahms möchte lieber mit Ihnen allein fahren. Es war dumm und bitte ich Sie nur nicht es für Unfreundlichkeit meinerseits auszulegen.
Mit herzlichsten Grüssen und Dank, dass Sie hier waren,
Ihre
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Baden
  Empfänger: Ebner, Ottilie (2218)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 4
Briefwechsel Clara Schumanns mit Maria und Richard Fellinger, Anna Franz geb. Wittgenstein, Max Kalbeck und anderen Korrespondenten in Österreich / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz, Anselm Eber und Thomas Synofzik / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-015-5
118ff
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.