15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10186 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 07.12.1872
 

Wien d. 7 Dec. 1872
Verehrte Freundin!
Nur ein Wort des Dankes Ihnen und Ihrem lieben Manne für Ihre lieben Briefe. Ich bin enorm beschäftigt und darf nicht einmal selbst schreiben, muß mir daher Alles Weitere versparen, bis ich Sie sehe, was zu meiner herzlichen Freude sehr bald geschehen wird, da wir noch vor Weihnachten nach Berlin kommen.
Vor 8 Tagen erhielt ich auch einen sehr lieben Brief von Herrn Wendelstadt, worin er mir meldet, daß er mir als Resultat der Stiftung 30,000 Thaler zu übergeben habe etc. etc. Sie können denken, dass ich innig erfreut und gerührt von dem Wohlwollen meiner Freunde bin; ich schrieb ihm meinen Dank mit der Bitte denselben gegen Alle, die mir unbekannt, in meinem Namen auszusprechen. Ihnen und Ihrem lieben Manne hoffe ich aber bald selbst die Hand zu drücken.
Getreu Ihre
Clara Schumann.

Brahms war sehr erfreut und trug mir seinen Dank an Sie Beide auf.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Wien
  Empfänger: Lazarus, Sarah (918)
  Empfangsort:
  SBE: II.18, S. 245f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.