15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10189 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 18.07.1874
 

Baden d. 18ten Juli 74
Liebe Freundinn,
Ich komme heute mit einer Bitte an Sie; ob Sie nämlich genau erfahren können, ob Geheimrath Traube jetzt in Berlin ist, wie lange er dort bleibt, und ob er etwa wie letztes Jahr in die Schweiz geht und wohin? Ich möchte ihn nämlich gern wieder wegen Felix consultiren; hat er mich auch vorigen Winter sehr abgestoßen, so gilt es doch hier das Wohl von Felix und will ich meine Abneigung zu bekämpfen suchen. Felix ist jetzt in Engelberg, wohin wir auch in 14 Tagen gehen. Wäre nun Traube irgendwo in der Schweiz, so ließe es sich vielleicht machen, daß ich ihn aufsuchte; ich möchte ihn so gern consultiren, was weiter zu thun mit Felix, da es ihm, wie wir hören, noch nicht besser geht. Bitte, liebe Freundinn, erweisen Sie mir diesen Dienst und zwar so bald als möglich.
Herzlich Sie und den lieben Mann grüßend, Ihre
getreu ergeb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Baden-Baden
  Empfänger: Lazarus, Sarah (918)
  Empfangsort:
  SBE: II.18, S. 253f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.