19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10210 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 02.11.1871
 

Leipzig d. 2 Nov. 1871.

Liebe Frau Joachim

hier sende ich Ihnen Friedels Berechnung wonach ein Drittheil 311 rh 2 Sgr 6 Pf beträgt. Erlauben Sie mir, daß ich die Summe ein wenig abrunde, und Ihnen 350 rh beilege. Die Auslagen f. Julie die ich von der Rechnung abgezogen habe, und die Sie ausgelegt, füge ich in 40 Thl extra bei. Die Rechnung v. Friedel erbitte ich mir zurück in Bremen.
Jetzt sitzen Sie im Quartett, und herzlich denke ich Ihnen Beiden! –
Getreu Ihre
Clara Schumann.

Julie schönsten Gruß.

P. S. Das Paquet wird so dick, daß ich denke es ist besser ich gebe es Ihnen in Bremen. So denn dies nur als Gruß!
Noch ein P. S. Ich bin doch zu unruhig das Geld so lange mit herumzuschleppen, schicke es also.
Es sind leider lauter sächs. Papiere doch bei Gerson I. St. werden Sie sie gut los zu Weihnachten

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Leipzig
  Empfänger: Joachim, Amalie (771)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
1049f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.