15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10298 Brieftext


Geschrieben am: Montag 22.04.1872
 

London d. 22 April 1872.
Lieber Levi,
vor einigen Tagen erhielt ich inliegendes Briefchen welches ich nicht länger säumen will Ihnen zu senden, und Ihnen den jungen Mann als feinen und tüchtigen Menschen zu empfehlen. Auch hörte ich von Frl. Brandes, daß H. Schmitt vor 2 Jahren als damals Rede von Ihrem Fortgehen war, große Lust nach Carlsruhe hatte – daß er tüchtig ist, wissen Sie. Es versteht sich von selbst daß ich Ihnen zu Ihrer neuen schönen Stellung von Herzen gratuliere, jedoch kann ich so meine besonderen Gedanken dabei nicht unterdrücken, über die sich besser mündlich sprechen läßt. Ich hatte die Sache schon leider durch die Zeitungen erfahren!
Ueber die Concertangelenheit höre ich wohl noch Weiteres, wie Sie das Concert einzurichten denken? ob Sie Dasselbe mit dem philh. Verein geben, oder, ob der philh. Verein es giebt? ich denke bis zum 15ten Mai in Baden zu sein, da bespricht sich dann Alles besser mündlich. Bis 1 Mai bin ich noch hier, dann Brüssel, Düsseldorf und endlich so Gott will, wieder in meinem lieben Häuschen.
Herzlich erfreut bin ich über Ihrer Schwester Besserbefinden – wie wunderbar!
So denn auf baldiges Wiedersehen!
Ihre
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: London
  Empfänger: Levi, Hermann (941)
  Empfangsort:
  SBE: II.5, S. 603f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.