19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10364 Brieftext


Geschrieben am: Montag 16.09.1872
 

Baden d. 16 Septbr. 1872.

Liebster Joachim,

herzlichsten Dank für Ihre lieben Zeilen und die schöne Zugabe, die mich sehr freut. Ich wollte, wir hätten Sie hier haben können – das wäre freilich das allerschönste gewesen! Ihrer lieben Frau Brief habe ich erhalten und mich sehr darüber gefreut. Hierdurch möchte Sie nun bitten ihr mitzutheilen, daß unser erstes Concert <im> in Wien am 20ten Nov. das 2te am 26ten und das Dritte am 2 Dec. statt finden sollen. Dann dachte ich Pest und Gratz zu besuchen – das wird doch Ihrer Frau recht sein? so würden wir dann bis etwa 18–20 Dec. fertig sein. Bitten Sie Ihre Frau sich die Tage zu notieren. Ich habe Breslau aufgegeben, will es auf der Rückreise von Wien (nach Weihnachten komme ich wohl erst zurück) mitnehmen. Jetzt werde ich wohl über München nach Wien gehen, vorher in Stuttgart concertieren. Leipzig habe ich daher auch wieder abgeschrieben. Wie wird wohl Ihre Frau nach Wien reisen? vielleicht könnten wir uns irgendwo treffen, damit sie nicht die ganze Reise allein machen muß! – Vielleicht auch könnten wir in München vorher noch ein Concert geben! Meine Zeilen mit der Bitte um das Albumblatt haben Sie wohl erhalten? Ich habe entsetzlich viel jetzt zu thuen, daher ich um doppelte Nachsicht für diese flüchtigen Zeilen bitten muß.
Von Herzen Sie und Ursi grüßend
Ihre Cl. Sch.

Hier grüßt Alles sehr.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Baden-Baden
  Empfänger: Joachim, Joseph (773)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 2
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Joseph Joachim und seiner Familie / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Klaus Martin Kopitz / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-013-1
1082f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.