19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10555 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 24.09.1873
 

Baden d. 24 Septbr 1873.
Lieber Levi,
eben kam Frl. List hier an, und zugleich auch Ihre Carte! ich werde mich also jedenfalls bis 21ten frei halten – d. 22 muß ich nach Frankfurth. Sehr froh bin ich, daß Sie bis dahin verschoben haben (bis 15ten) denn am 3t hätte ich unmöglich gekonnt.
Gern wäre ich für augenblickliches Abschicken der Arbeiten an Jahn – aber dann fehlen ja Ihre Abänderungen? oder könnten Sie die Stellen einklammern damit der Stimmen-Ausschreiber Diese ausläßt? machen Sie es, wie Sie’s am besten halten – ich hatte gestern wieder dringenden Brief der Wiesbadner Intendanz.
Nicht wahr, es werden zwei Partit. ausgeschrieben? Herbeck der die Oper für 1000fl und 60fl extra für Ausschreiben der Partitur angenommen hat, bittet auch um sofortige Sendung der Partitur, und sehr um Ihre Abänderungen. Ich habe ihm schon geschrieben das sey vor dem 20ten Octbr nicht möglich. Könnte man nicht zwei Notenschreiber beschäfftigen, wenn Einer allein nicht fertig wird? Noch eine Bitte, lieber Levi. Härtels schicken mir die eben gestochene Partitur (Correctur) des Concertstückes meines Mannes, und bitten etwaige Fehler zu corrigiren. Bitte, sehen Sie dasselbe mal durch, corrigiren was Sie etwa finden, und schicken sie direct unfrankirt an Härtels. Sie wissen, wie selten ich dazu komme eine Partitur zu lesen, also gar wenig Uebung darin habe. Ich würde gewiß leicht Fehler übersehen, die Ihnen beim kleinsten Seitenblick in die Augen fallen. Seyen Sie mir nicht bös, lieber Freund!
Felix ist ordentlich auf dem Wege der Besserung, aber eine zarte Pflanze sagt der Arzt – müsse ein Jahr noch sehr geschont werden.
Von Herzen dankend für Geschehenes und noch zu Geschehendes
von
Ihrer
alten
Clara Schumann.

Das Paquet folgt.
Frances hat sich hier in eine Cur gegeben. Mich dauert Ihre arme Tante!!!

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Baden-Baden
  Empfänger: Levi, Hermann (941)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 5
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Franz Brendel, Hermann Levi, Franz Liszt, Richard Pohl und Richard Wagner / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Thomas Synofzik, Axel Schröter und Klaus Döge / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-016-2
641f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.