19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10595 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 10.01.1874
 

Berlin d. 10 Jan. 1874.
Liebe Freundin,
ich muß Sie heute mit einer sehr persönlichen Angelegenheit bemühen. Ich habe nämlich bei Ihrem Stollenbäcker lange vor Weihnachten einen Stollen für mich und noch einen Stollen nach Baden zu schicken bestellt, zugleich gebeten mir Rechnung direct hierher zu schicken ect. ect. Nun habe weder ich noch Frau Pastor Schwarz einen Solchen erhalten (einen Stollen nämlich) und ich möchte doch wissen, wie das zugeht, ersuche Sie daher dort nachfragen zu lassen.
Geben Sie mir nur Bescheid durch Postcarte, aber dann bitte, ein Wort, wie es bei Ihnen geht?
Ich habe mein Armleiden noch immer, kann schon seit 4 Wochen gar nicht spielen, was mir härter ist, als ich es sagen kann.
Von Herzen Sie Alle grüßend und von uns Allen
Ihre
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Hübner, Julius und Pauline (2459)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
618
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.