15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10618 Brieftext


Geschrieben am: Samstag 11.04.1874
 

Berlin, den 11. April 1874.

Lieber Johannes,

Man hat Dich vorgestern zum Ehrenmitglied der Akademie für Kunst und Wissenschaft hier ernannt. Ich weiß nicht, ob es Dich freut, ist dem aber so, so möchte ich gern die erste sein, die es Dir mitteilt, ehe es offiziell geschieht. Angenehm ist solche Aufmerksamkeit doch immer, und es soll wie mir Joachim sagt, doch nicht so gar leicht sein, sie zu erlangen. Ich finde freilich immer, daß die Komitees zumeist sich selbst ehren, wenn Sie bedeutende Leute zu ihren Mitgliedern machen.

Du hast wohl meinen neulichen Brief erhalten, und höre ich bald von Dir.

Christus wird nächste Woche wiederholt für das Bach-Denkmal, wofür Joachim aus England 3000 Tlr. mitgebracht hat. Ich möchte nur, man hätte dafür ein anderes Werk gewählt.

Odysseus wird auch wiederholt - ich will ihn nun doch noch 'mal hören - vielleicht gelingt es mir, mich mehr dafür zu interessieren als beim ersten Male hören.

Woldemar ist hier angekommen - der Arme sieht recht angegriffen aus. Man hat ihm schließlich den Abschied von Rotterdam durch viele Beweise von Hochschätzung recht schwer gemacht.

Adieu, liebster Johannes.

Denke an Deine

Clara.

Ich möchte wissen, ob Du auch so Feuer und Flamme bist für das Denkmal für Bach, wie Joachim? Ich fände eine Bachstiftung viel schöner - vielleicht habe ich Unrecht?

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Brahms, Johannes (246)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.