19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10665 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 28.01.1875
 

„…ich komme heute mit einer Anfrage, die ich eigentlich schon längst auf dem Herzen hatte, aber nicht Zeit und Gelegenheit fand mit Ihnen ruhig zu sprechen. Mein Bruder, Alwin Wieck in Dresden, der ein tüchtiger Elementarlehrer in der Klaviertechnik ist, hat durch Jahre hindurch die Klavierstudien meines Vaters mit den dazugehörigen Erläuterungen gesammelt und ein ziemlich umfangreiches Werk zusammengestellt. – Ich erfuhr, da ich gerade lange nicht in Dresden gewesen war, erst von seiner Idee, diese Schule herauszugeben durch Härtels. – Dieselben haben aber das Werk nicht angenommen (und ich habe meinen Bruder veranlasst,
nachdem ich es kennen gelernt es ganz bedeutend zusammen zu schmelzen, in welcher Gestalt ich glaube es seinen Weg machen wird. – Meine Anfrage an Sie wäre nun ob Sie sich dazu verstehen
würden, den Verlag dieses Werkes zu übernehmen. Ich wünschte so sehr, dass es in einem bedeutenden Musikalienverlagsgeschäft erschiene. – Mein Bruder würde obgleich er zehn Jahre daran gearbeitet hat, sicher keine zu hohen Forderungen stellen; es ließe sich ja vielleicht eine Vereinbarung treffen, dass ein Theil des Honorars jetzt, der andere später gezahlt würde. –
Wollen Sie mir nun mittheilen ob überhaupt eine Aussicht dazu da wäre, dass Sie den Verlag über[n]ähmen, dann, im günstigen Falle ob das Werk gleich in Angriff würde genommen werden können? Sie antworten mir wohl hierauf bald!
Von mir kann ich einstweilen nach zweitägiger Kur erst noch nicht viel sagen – Dr. Eßmarch scheint aber gute Zuversicht zu haben, und so muß ich eben geduldig abwarten.
Seien Sie mit Ihrer lieben Frau aufs Herzlichste gegrüßt von
[ab hier eigenhändig:] Ihrer
aufrichtig ergebenen
Clara Schumann

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Kiel
  Empfänger: Simrock, Fritz (2959)
  Empfangsort:
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.