25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10683
Geschrieben am: Samstag 20.03.1875
 

Kiel, d. 20 März 1875.

Geehrter Herr Kapellmeister,

ich fühle mich gedrungen Ihnen meinen wärmsten Dank auszusprechen für das große Interresse mit welchem Sie die Oper meines Mannes einstudiert und zur Aufführung gebracht, und ersuche Sie Solchen auch den Mitwirkenden Allen, die so wesentlich |2| zu dem Erfolge der Oper beigetragen, in meinem Namen aussprechen zu wollen. Ich kehre Ende nächster Woche (d. 28ten) nach Berlin zurück, und ersuche Sie nun mir gefälligst mitzutheilen, wenn die Oper wieder aufgeführt wird, ich würde dann nach Leipzig kommen Derselben beizuwohnen. Meine Adresse ist:
Berlin, in den Zelten No 11.
Ihnen dann persönlich |3| noch danken zu können freut sich von Herzen Ihre
hochachtungsvoll
ergeb
Clara Schumann.

[Umschlag]
Herrn
Kapellmeister
Gust. Schmidt
in
Leipzig
Adresse zu erfrag. im Stadttheater

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Kiel
  Empfänger: Schmidt, Gustav (2857)
  Empfangsort: Leipzig
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
1009f.

  Standort/Quelle:*) S-Smf, s: LTR3668
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.