25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10685
Geschrieben am: Dienstag 30.03.1875
 

Berlin d. 30 März 1875.

Geehrter Herr

wollen Sie so freundlich sein, mir für mich und meine Kinder zu morgen zur Genovefa 4 Billets zu reserviren, |2| da ich oben etwas schwer höre, so bitte ich mir Diese 3te oder 4te Bank im Parquet zu verschaffen, nicht Loge, denn, in der Mitte ist es <>zu frei für |3| mich, und an der Seite hat man keinen Total-Eindruck. Ich steige bei Frau Frege Bahnhofstr. 6 ab und wäre Ihnen sehr dankbar ließen Sie mir dorthin die Billets |4| zukommen.
Ich freue mich von Herzen auf den Abend und zeichne
Ihre
hochachtungsvoll
erg
Clara Schumann
Eilig.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Berlin
  Empfänger: Schmidt, Gustav (2857)
  Empfangsort: Leipzig
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
1011

  Standort/Quelle:*) S-Smf, s: LTR3669
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.