19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 1093 Brieftext


Geschrieben am: Sonntag 05.11.1843 bis: 05.11.1843
 

Ihrer Wohlgeboren
Madame Henriette Bünau,
hier.

Verehrteste Frau,

Hr. Musikdirector Hiller wird Ihnen heut Abend den Klavierauszug der Peri zustellen. Wollten Sie so gefällig sein, die bewußten Nummern mit Ihren jungen Damen noch einmal durchzugehen, und darf ich einmal zuhorchen? Den Klavierauszug wollen Sie morgen gleich im Gewandhaus zurücklassen. Abends 6 Uhr soll eine Probe sein, wo ich vielleicht das Vergnügen habe, Sie zu sehen. Entschuldigen Sie meine vielen Bitten und halten mich für Ihren
dankbar ergebenen
R. Schumann.

Sonntag.

  Absender: Schumann, Robert (1455)
  Absendeort: ?
  Empfänger: Bünau, geb. Grabau Henriette (2125)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
420f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.