15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 10939 Brieftext


Geschrieben am: 14.09.1877
 

Lichtenthal bei Baden-Baden d. 14 Septbr. 1877.
Verehrtester Freund,
zu meinem Leidwesen lese ich so eben von dem plötzlichen Tode Kapellmeister Rietz’s. Derselbe besaß eine Original-Partitur zur 2ten Symphonie meines Mannes, die ich ihm einst geschenkt. Ich möchte Dieselbe gern meinen Kindern wieder erstehen, und bitte Sie daher freundlichst um eine Nachricht, an Wen man sich da wohl zu wenden hätte? Jemand muß doch seinen Nachlaß ordnen, und wer weiß, ob den Söhnen an dem Manuscript so viel liegt, daß sie es nicht gern verkauften.
Bitte, thuen Sie mir den Gefallen – es liegt mir sehr viel daran – ich bringe gern ein Geldopfer dafür!
Es geht Ihnen Beiden, wie ich von Lida zu meiner Freude hörte, sehr gut, Sie erfreuen sich Ihres lieblichen Landsitzes! herzliche Grüße Ihnen Beiden von
Ihrer
alt ergeb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absender-Institution:
  Absender Ort: Lichtenthal
  Empfänger: Hübner, Julius (747)
  Empfänger-Institution:
  Empfänger Ort:
  SBE: II.6, S. 631f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.