19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11119 Brieftext


Geschrieben am: Donnerstag 02.01.1879
 

Frankfurt d. 2. J. 79.
Liebes Fraulein [sic]!
Sie haben mir eine so herzliche Freude mir [sic] Ihrer reitzenden Gabe gemacht, daß ich Ihnen sofort ein Dankeswort senden muß. Das Körbchen kam unversert [sic] an und schmückt mein Zimmer.
Indeß haben Sie meinen neulichen Brief erhalten, er hat sich mit dem Ihrigen gekreutzt.
Ich lege Ihnen hier mich selbst in einem Bildchen bei, welches jetzt in München gemacht wurde. Sehen Sie es zuweilen an u gedenken
Ihrer
herzlich ergb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Wendt, Mathilde (1688)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 14
Briefwechsel Clara Schumanns mit Mathilde Wendt und Malwine Jungius sowie Gustav Wendt / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2011
ISBN: 978-3-86846-025-4
50f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.