19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11128 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 10.01.1879
 

Frankfurt d. 10. Jan 79.
Lieber verehrter Freund!
Ich wollte Ihnen gern eigenhändig schreiben, daher verzögerte sich meine Antwort so lange, und nun muß ich mich doch entschließen zu dictiren denn ich möchte nicht daß Sie einen Augenblick mich der Saumseligkeit zeiheten, nachdem Sie mir eine so herzliche Freude bereitet haben. Wie schön sind Ihre Verse und wie so wahr alles was Sie mir über die Sympfonie [sic] sagen. Es ist mir stets ein ganz besonders erfreuliches Zeichen wenn ein Laie sich so begeistert fühlt, daß er dem Drange seinem Herzen Luft zu machen, nicht widersteht; da ist es oft viel mehr der reine Herzenserguß als beim Musiker. Ich habe es stets gesagt, daß diese Sympfonie [sic] bis jetzt zu wenig Anerkennung gefunden hat u bitte Sie Wüllner meinen besondern Dank auszusprechen, daß er sie mit solcher Hingebung u Liebe einstudirt hat.
So drücke ich Ihnen denn noch die Hand auf’s wärmste, daß Sie mir die Freude Ihrer Zuschrift gemacht.
Von uns kann ich Ihnen sagen daß wir gerne hier sind, und [uns] schon ganz heimisch fühlen, leider aber die große Sorge um Felix haben, dessen Befinden in der letzten Woche besonders schlecht ist. Wie so oft, bei so schweren Prüfungen mir die Kunst als treue Helferin zur Seite stand, so auch jetzt wieder und täglich bin ich dem Himmel dankbar, daß ich gerade jetzt nicht gehindert bin durch mein Armleiden, freilich aber immer vorsichtig sein muß, was Sie aus diesem Dictat ersehen.
Seyen Sie mit Ihrer lieben Frau auf das herzlichste von uns Allen gegrüßt und erhalten Sie Ihre Freundschaft Ihrer treu ergebenen
Clara Schumann.

Alle guten Wünsche zum neuen Jahr!

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Hübner, Julius und Pauline (2459)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 6
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Eduard Bendemann, Julius Hübner, Johann Peter Lyser und anderen Dresdner Künstlern / Editionsleitung: Thomas Synofzik, Michael Heinemann / Herausgeber: Renate Brunner, Michael Heinemann, Irmgard Knechtges-Obrecht, Klaus Martin Kopitz und Annegret Rosenmüller / Köln: Verlag Dohr / Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-86846-017-9
645f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.