15.07.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11180 Brieftext


Geschrieben am: 25.10.1879
 

Frankfurt den 25ten Oct. 79.
Lieber Levi!
Heute nur in Kürze das Nöthigste! Dank fürerst wegen Ihrer Bemühungen bei Heyse. Ich habe Brahms den Brief geschickt u. Sonstiges über Kalbeck geschrieben u. erwarte dessen Antwort. Aus Kalbecks Brief ersehe ich, dass derselbe noch in Breslau ist, u. da ich am 15ten Nov. dorthin reise, kann ich mit ihm mündlich mich besprechen, was mir sehr angenehm wäre.
Den Werken meines Mannes soll ein Anhang beigefügt werden, in dem dann auch der Anfang der B dur Symphonie erwähnt werden könnte. Die Symphonie hätte ich gerne corrigirt bis Anfang Dec. Sie erhalten nächstens ein Exemplar zu dem Zwecke.
Leider ist es mir jetzt nicht mehr möglich im November nach München zu kommen; ich gehe nach Leipzig u. Breslau. Im December (verzeihen Sie ich war zerstreut) kann es vielleicht einrichten, wenn ich es mit Karlsruhe wo ich am 13ten Dec zu spielen versprochen, vereinigen kann. Dann würde ich aber nicht auf die Quartettunterhaltung rechnen. Können Sie es also am 8ten od. 9ten Dec. arrangieren, so liesse sich darüber sprechen.
Was Frank betrifft, haben Sie indessen wohl gehört, dass Hülsen bereits für Beförderung des Chormeisters zum Capellmeister, gleich am Tage nach Eckerts Tode gesorgt hatte. Frank hatte heute die Nachricht, welche ihn sehr freut, dass seine komische Oper „Adam de la Halle“ in Karlsruhe angenommen ist.
Stockhausen geht allerdings nächsten Herbst von der Schule ab, wird aber wohl hierbleiben.
Nun addio, lieber Freund! Ich bin sehr beschäftigt. Eugenie8 bitte [sic] Sie sehr um die Freundlichkeit bei der Ziehung der Münchener Ausstellung9 nachzusehen, ob sie nicht etwa auf das Loos No 37. Serie 404 einen Feuerbach od. Lenbach gewinnt.
Bitte, fragen Sie doch Lenbach, wie die letzte Photographie geworden ist; er hatte versprochen, sie mir zu schicken.
Mit herzlichsten Grüßen
Cl. Sch.

P.S. Bitte nehmen Sie meinen Vorschlag d. 9 Dec. noch nicht als Zusage, ich muß erst noch eine Antwort abwarten die wahrscheinlich verneinend ausfällt, wenn aber nicht, so kann ich um die Zeit nicht nach München kommen.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absender-Institution:
  Absender Ort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Levi, Hermann (941)
  Empfänger-Institution:
  Empfänger Ort:
  SBE: II.5, S. 814ff.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.