19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11208 Brieftext


Geschrieben am: Mittwoch 16.07.1879
 

Frkf. d. 16 Juli 1879.

Geehrter Herr Heermann

Brahms schickte mir, eine Sonate für Clavier u Violine die ich gar zu gern ‘mal mit Ihnen spielte. Sie scheint mir nicht schwer, und ist sehr deutlich geschrieben. Könnten Sie mir vielleicht Sonntag Vormittag eine halbe Stunde widmen? etwa um 11 Uhr? Im günstigen Falle bitte ich Sie, die Violinstimme zum Brahmschen [sic] Concert mitzubringen, da er mich dringend bittet sie ihm zu schicken.
Mit schönstem Gruße, auf ein "Ja" hoffend
Ihre ergeb. Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Heermann, Hugo (2393)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
514f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.