25.02.2022

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11239
Geschrieben am: Freitag 24.10.1879
 

D. 24t Octbr 1879.
Lieber Herr Müller
mein Bruder kann bei mir absteigen. Noch Eines: verlangen Sie hier doch nicht mehr als 3 Mark für die Stunde, 4 Mark hatte ich für die Mainzer Dame |2| gemeint, weil sie nur eine Stunde pro Woche nimmt. Man ist hier durchaus nicht an hohe Preise gewöhnt, besonders für Kinder wol¬len die Leute billige Stunden. |3| Hoffentlich geht es Ihnen bald wieder besser – schonen Sie sich ja, Sie erreichen dadurch mehr, als wenn Sie es zwingen wollen.
Freundlich grüßend
Cl. Sch.
Eilig
|4| Wir erwarten also meinen Bruder heute Abend.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Müller-Reuter, Theodor (2667)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 22
Robert und Clara Schumann im Briefwechsel mit Korrespondenten in Dresden / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Carlos Lozano Fernandez und Renate Brunner / Dohr / Erschienen: 2021
ISBN: 978-3-86846-032-2
1426 f.

  Standort/Quelle:*) D-Dl, s: Mscr. Dresd. App. 2551,136
 
*) Die Auflösung der Kürzel für Bibliotheken und
Archive finden Sie hier: Online Directory of RISM Library Sigla
 
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.