19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11437 Brieftext


Geschrieben am: Montag 15.08.1881
 

Geehrter Herr Scholz,

ich bin augenblicklich auf der Reise von einem Orte zum anderen, erst gegen Ende Septbr kehre ich nach Frkf. zurück, und bitte Sie dann um Sendung des mir freundlich zugedachten Werkes. Ich will jetzt, nachdem ich mich in Gastein mit Correcturen viel beschäfftigt, ganz von Musik ruhen, weil ich fühle daß ich noch eine Zeitlang gänzlicher Enthaltsamkeit von der Musik bedarf, da meine Nerven angegriffen sind. Ich bitte also um Sendung Ende Septbr nach Frkf.
Herzlich grüßend Ihre
Cl. Sch.
Flims d. 15 Aug 81.

Deutschland.
Herrn Kapellmeister
Bernhard Scholz.
Schreiberau [sic] <bei>
<>Bezirk <>Liegnitz
(Schlesien.)

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Scholz, Bernhard [Familie] (2867)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
89f.
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.