19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11582 Brieftext


Geschrieben am: Freitag 29.09.1882
 

Frankf. d. 29 Septbr. 82.

Geehrter Herr,

ich habe meine Quittungen über die Miethen nachgesehen, und scheint mir daß die Miethe immer postnumerando galt, jedoch will ich mich erst noch genauer bei dem früheren Besitzer des Hauses erkundigen, bitte Sie also noch keinen Bescheid in der Sache |3| zu geben. Sobald ich sicher bin, theile ich es Ihnen mit, bitte Sie aber auch in meinem Conto-Buch nachzusehen, ob ich am 1 Juli keine Miethe bezahlt habe? ich finde sie nicht in meinem Ausgabebuch, könnte es aber ja auch vergessen haben einzutragen, obgleich ich mich sonst der Unordnung nicht zeihen kann.
Bis auf Weiteres hochachtungsvoll
Ihre
ergb
Clara Schumann.

|2| P. S.
Durch den Kauf des Hauses gerade zum 1 July bin ich confus geworden, und habe ich nicht bezahlt, so lag es daran daß ich in dem Wahne war immer praenumerando gezahlt zu haben.
Eilig.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort: Frankfurt am Main
  Empfänger: Schwarzschild, Ferdinand Eduard ? (14909)
  Empfangsort: Frankfurt am Main [?]
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 16
Robert und Clara Schumanns mit Bernhard Scholz und anderen Korrespondenten in Frankfurt am Main / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Anselm Eber / Dohr / Erschienen: 2020
ISBN: 978-3-86846-027-8
1034f.
 

Fehlerbeschreibung*





Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.