19.12.2019

Briefe



Rückwärts
	
ID: 11667 Brieftext


Geschrieben am: Dienstag 10.03.1885
 

Frankf. d. 10ten März 1885.

Geehrter Herr Limburger

Sie haben mein Thelegramm nun erhalten; ich habe Ihnen Ja gesagt, um meinen guten Willen zu zeigen, kann mich aber nur zu einem Concert verpflichten, keine Solo’s. Wohl kann ich wieder spielen, fühle mich aber noch immer körperlich, in Folge des neulich erlebten Schreckens, angegriffen, und muß daher höchst vorsichtig sein umsomehr als Ihre Proben öffentlich, also wie Concert sind. Sagen Sie mir also, ob Sie damit einverstanden sind? oder ziehen Sie es doch dann vor, meine Mitwirkung auf nächsten Winter zu verschieben? Thuen Sie ganz, wie es Ihnen paßt, aber um Antwort bitte ich umgehend, da ich wegen des Instrumentes, das ich von hier nach Leipzig schicke, wissen muß. Kann Dasselbe in das neue Gewandhaus adressirt werden? haben Sie Partitur u Stimmen z. Schumann’schen Concert?
Mit freundlichstem Gruße hochachtungsvoll
Ihre ergb
Clara Schumann.

  Absender: Schumann, Clara, geb Wieck, Clara (3179)
  Absendeort:
  Empfänger: Limburger, Bernhard (952)
  Empfangsort:
  Schumann-Briefedition: Serie: II / Band: 20
Briefwechsel Robert und Clara Schumanns mit Korrespondenten in Leipzig 1830 bis 1894 / Editionsleitung: Thomas Synofzik und Michael Heinemann / Herausgeber: Annegret Rosenmüller und Ekaterina Smyka / Dohr / Erschienen: 2019
ISBN: 978-3-86846-030-8
169
 



Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.